Vom Sender zur Trasse

Start und Ziel:

40822 Mettmann, Hasseler Straße 99, Parkplatz an der dortigen Sportanlage

Zunächst führt uns die Route über die Außenbürgerschaft nach Wülfrath, wo wir über den Adelscheidberg und am Bochumer Bruch vorbei bis Kocherscheidt fahren. Weiter geht es nach Tönisheide, von wo wir bergab über die Kuhlendahler Straße und an Gut Kuhlendahl vorbei bis Velbert-Langenberg radeln. In Langenberg geht es den Hordtberg hinauf zum WDR-Sender, wo eine Gaststätte am Bismarckturm zu einer Pause einlädt.

Auf der anderen Seite des Berges geht es wieder bergab bis Nierenhof und in der Folge weiter bis Hattingen, wo wir auf die Kohlenbahntrasse stoßen. Über die Kohlenbahntrasse geht es in Richtung Sprockhövel und in der Folge über die Nordbahntrasse weiter bis Wuppertal. In Wuppertal-Vohwinkel verlassen wir die Trasse. Über Straße und Radwege geht es weiter in den Osterholz. Von der Osterholzer Straße biegen wir rechts in den Osterholz in Richtung Schöller ab. In der Folge überqueren wir den Hahnenfurther Weg in Richtung Quarter-Horse-Ranch. Kurz vor der Ranch geht es links in die Grube 7 und weiter in Richtung Benninghoven. Über den Benninghofer Weg geht es zurück nach Mettmann, wo die Route über den Kaldenberg zum Ausgangspunkt an der Sportanlage führt.

Bis auf die letzten Meter im Bereich der Grube 7 führt diese Route über ausschließlich sehr gut befahrbare und feste Wege. Neben der Einkehrmöglichkeit am Bismarckturm bieten sich zahlreiche Gastronomien entlang der Trassenstrecke zum Verweilen und Pausieren an.

Aufgrund der Routenlänge und den zu bewältigen Höhenmetern sollte man eine gewisse Grundkondition und Zeit für diesen Rundkurs mitbringen. Im Großen und Ganzen würde ich aber diese Runde als Familiengerecht einstufen, wenn man sie ohne Hast und ausgiebig Zeit evtl. als Tagestour plant 😉

Kai ©