Saisonabschluss 2017

Halden-Tour


Am 21. Oktober war es soweit. Mit einer schönen Runde über die industrielle Kulturlandschaft des Ruhrgebiets beendeten wir die Schönwettersaison.

Start und Ziel war am Restaurant „Mitten im Pott“ an der Gungstraße 198 in Bottrop, wo wir anschließend den Tag bei Speis und Trank ausklingen ließen.

Doch… bis es zum gemütlichen Zusammensitzen kam, spulten wir rund 62 Kilometer mit 680 Höhenmeter auf unsere Tachos. Dabei fuhren wir von Halde zu Halde und eroberten die Gipfelvielfalt des doch so grünen Ruhrgebiets.

Den Anfang machten Halde 22 und die Mottbruchhalde. Es folgte die Halde Brauck und schließlich ging es auf den Gipfel der Halde Rungenberg. Über alte Bahntrassen und entlang des Rhein-Herne-Kanals ging es am ZOOM in Gelsenkirchen vorbei zur Halde Pluto-Wilhelm. Über Radwege in Wanne-Eickel ging es Richtung Ückendorf und schließlich hinauf auf die Halde Rheinelbe.

Am Ende waren wir doch überrascht, wie das „Halden-Hopping“ die sportliche Kondition fordert und die Zeit im Sattel verfliegen lässt.

In der angehängten Galerie sind ein paar Impressionen veröffentlicht. Viel Spaß beim Stöbern 🙂